DB Güterwagen - Bauart 709, 710 und 489 


DB   SSylms 01, •Sas 709/710 SSylms, •Sahs 710
DB  
Samms 709/710, Sahmms 709/710
DB   Sahmms-t 709/710
DB   Samms 489

update 26.06.2010


4864397 Samms 709 Neubau 1985

Helfen Sie mir, diese Seite noch besser zu machen!

Wenn Sie dazu irgendwelche Hinweise oder Kenntnisse zur Hand haben, die mir helfen könnten mein Wissen über die Wagen zu erweitern, senden Sie mir diese bitte als E-Mail oder per Post: P T Nielsen, Postboks 36, DK-4990 Saksköbing.
Gefragt sind Informationen über Wagennummern, Hersteller, Baujahr, Baunummern und die Ursprungsnummern (auf einer Plakette am Wagen zu finden).
Vielen Dank an alle, die schon Aufzeichnungen, Sichtmeldungen etc. beigetragen haben.

Mit dieser LINK können Sie ein Datei aller meiner Aufzeichnungen zu BA 489/709/710 und auch 711 herunterladen.


DB 300 SSylms 01 mit Bremserbühne  DB 300 SSylms 01

Prototyp Wagen DB 300 SSylms 01


Der Prototypwagen wurde 1963 bei LHB gebaut und fuhr als DB 300 SSylms 01. Der Wagen hatte sowohl beidseitig ein Handbremsrad, als auch eine Bremskurbel auf der Bühne. Das Bühnengeländer ist faltbar. Nach 1965 hieß der Wagen 4850000 •Sas 710 SSylms

Sas 710 noch mit falbarer Bremserbühne  4861004 ex 4850004 ex 966003 1964 Lüttgers

Die ersten Serienwagen •Sas 710 SSylms


Die Serienwagen wurden ab 1964 geliefert. Zuerst als 966000 bis mindestens 966448 •Sas 710 SSylms. Der Zusammenssetzung von 6-stelligen DB-Nummern und UIC Gattung mit Bauartnummer ist recht einmalig. Ab 1965 wurden die Wagen mit UIC Wagennummer beschriftet. Die schon gelieferten Wagen wurden nach und nach zu 4850001 bis 4850449 (ex 966448) umbeschriftet. Alle Wagen hatten noch zwei Handbremsen wie oben beim Prototyp beschrieben. Bis 1966 wurden insgesammt 950 Wagen gebaut.

4851192 Sas 710 mit Coilgestell   Durchführungsloch für Handbremseachse 4862350  4850172 .Sas 710 mit Bremserbühne 1974

Die nächsten Wagen


1968-1970 werden nochmals 800 Wagen mit nur kleine Veränderungen gebaut. In wie weit alle noch mit der zusäztliche Bremserbühne gebaut wurden lässt sich nur annähernd anhand von Fotos nachweisen. Das kleine Loch in dem Pufferbalken zu Durchführung des Bremsgestäges ist jedenfalls noch bei Wagen 4851565 nachweisbar. 

Nummer (alt) Nummer ab 1965 Baujahr Fabriknummern
300 - Prototyp 4850000 1963 LHB 001 ? =      1 Wagen
966000 - 966149 4850001 - 4850150 1964/65 Lüttgens 37775 - 37924 =  150 Wagen
966150 - 966299 4850151 - 4850300 1964/65 MAN 149649 - 149799 =  150 Wagen
966300 - 966449 4850301 - 4850450 1964 LHB 002 - 151 =  150 Wagen
4850451 - 4850699 1965/66 LHB 152 - 400 =  249 Wagen
4850700 - 4850949 1965/66 MAN 150333 - 150582 =  250 Wagen
4850950 - 4851049 1968 Graaff 25955 - 26054 =  100 Wagen
**) 4851050 - 4851229 1968/69 LHB 194 - 373 =  180 Wagen
4851230 - 4851299 1968/69 Graaff ?  *) =    70 Wagen
4851300 - 4851399 1969 Graaff 27021 - 27120 =  100 Wagen
4851400 - 4851499 1969 Graaff 27582 - 27681 =  100 Wagen
4851500 - 4851599 1969/70 Graaff 29228 - 29327 =  100 Wagen
4851600 - 4851749 1970  Graaff ?  *) =  150 Wagen

*) Fabriksnummern lassen sich nicht nachweisen, da die Fabriksschilder entweder verloren gegangen sind oder so korodiert sind, das sie kaum noch mehr lesbar sind. Es liegt jedoch ein fabriksnummer von Samms 4864875 (ex 4851238) vor: 26548-1976 !  
4851611 könnte 29798 sein, und 4851613 könnte 29800 sein, aber - wie immer - ohne Gewähr!
**) Die Wagen 4851105-4851229 waren oder wurden alle mit Traggestell für Coils ausgerüstet. Ab 1972 zu •Sahs 710 umgezeichnet.



4870629 Sahs 710   4863641 ex 4852910 1976 LHB

1972 - 1977:  2100 Wagen •Sas 710 und •Sahs 710

In den frühen 1970er Jahren wurde auf einige •Sas 710 ein Muldenladegestell für Stahlcoils montiert. Zuerst behielten die Wagen ihre Nummern, wurden aber ab 1972 zu 4870000-134 •Sahs 710 umgezeichnet. Danach folgte bis 1976 der Neu- oder Umbau von bis zu 960 Wagen zu (laut DB) 4870000-959 •Sahs 710. Davon waren 670 Wagen Neubauten. 
Von 1972 bis 1977 wurden auch 1430 Wagen •Sas 710 (4851750-4853179) neu gebaut. Diese Reihe von Wagen hatten gegenüber früheren Wagen kleine Änderungen u.A. an den Wagenenden, aber auch am Bremssystem. Alle Wagen hatten Handbremsräder, aber die Bremserbühne ist jetzt endgültig nicht mehr vorhanden. Nach und nach wurden die Bremserbühnen mitsamt Bremskurbel von den bisher gebauten wagen entfernt.

Gattung Nummer ab 1965 Baujahr Fabriknummern
•Sas 710 SSylms 4851750 - 4851949 1972 Graaff 30843 - 31042 =  200 Wagen
•Sahs 710 SSylms 4870135 - 4870334 1973 Graaff 32579 - 32778 =  200 Wagen
•Sas 710 SSylms 4851950 - 4852049 1974 Graaff 32979 - 33078 =  100 Wagen
•Sahs 710 SSylms 4870455 - 4870824 1974 Graaff 33210 - 33579 =  370 Wagen
•Sas 710 (SSylms) 4852050 - 4852249 1974/75 MAN 155218 - 155417 =  200 Wagen
•Sas 710 4852250 - 4852349 1975 Graaff 33580 - 33679 =  100 Wagen
•Sas 710 4852350 - 4852599 1975/76 LHB 01 - 250 =  250 Wagen
•Sahs 710 4870850 - 4870949 1975 Graaff 34744 - 34843 =  100 Wagen
•Sas 710 4852600 - 4852799 1975/76 Graaff 34844 - 35043 =  200 Wagen
•Sas 710 4852800 - 4852899 1976 Graaff ?  *) =  100 Wagen
•Sas 710 4852900 - 4852979 1976 LHB 251 - 330 =    80 Wagen
•Sas 710 4852980 - 4853099 1976 Graaff 35824 - 35943 =  120 Wagen
•Sas 710 4853100 - 4853179 1976/77 LHB 331 - 410 =    80 Wagen

*) Fabriksnummern lassen sich nur teilweise nachweisen, da die Fabriksschilder entweder verloren gegangen sind oder so korodiert sind, das sie kaum noch mehr lesbar sind. Folgende Fabriknummern lässt sich jedoch an Hand von Sichtmeldungen nachweisen:  4852800/2805 = Graaff 35644/35649 und 4852860/2899 = Graaff 35784/35823. 


4851192 Sas 710 mit Coilgestell   4870666 Sahmms 710  Neubau 1974 Graaff

Umbau und umzeichnung zu •Sahs 710

Wagen mit Traggestell für coils wurden ab 1972 zu 4870000-4870134 •Sahs 710 umgezeichnet.
Nach und nach wurden weitere •Sas 710 1973/78 zwischen den Neubauten zu •Sahs 710 4870335-454, 4870825-849 und 4870950-959 umgebaut.
An Hand von Sichtungen sind folgende Umbauten zu •Sahs 710 in den Jahren 1972 bis 1978 nachweisbar:
4870000  ex 4850005

4870003  ex 4851105
     bis              bis
4870056  ex 4851158

4870059  ex 4851161
     bis              bis
4870127  ex 4851229

4870134  ex 4851160


4870338  ex 4850841
4870340  ex 4850867
4870343  ex 4850940
4870345  ex 4850663
4870346  ex 4850900
4870350  ex 4850902
4870351  ex 4850624
4870355  ex 4851472
4870356  ex 4851329
4870360  ex 4850699
4870361  ex 4850424
4870364  ex 4850722
4870368  ex 4850075
4870370  ex 4850723
4870375  ex 4850203
4870378  ex 4850783
4870379  ex 4850437
4870380  ex 4850455
4870384  ex 4851238
4870387  ex 4850535
4870390  ex 4850833
4870394  ex 4850592
4870397  ex 4850153

4870402  ex 4850348
4870403  ex 4851401
4870405  ex 4850413
4870406  ex 4850667
4870407  ex 4850594
4870408  ex 4850931
4870415  ex 4850208
4870416  ex 4850811
4870417  ex 4850324
4870420  ex 4850308
4870428  ex 4850913
4870430  ex 4850089
4870434  ex 4850659
4870439  ex 4850654
4870440  ex 4850633
4870441  ex 4850989
4870442  ex 4850157
4870444  ex 4850917
4870445  ex 4850761
4870447  ex 4850643
4870448  ex 4850034
4870451  ex 4850545
4870452  ex 4850590

4870825  ex 4850496
4870826  ex 4850539
4870827  ex 4850591
4870828  ex 4850893
4870829  ex 4850918
4870830  ex 4850565
4870831  ex 4850857
4870833  ex 4850036
4870834  ex 4850253
4870835  ex 4850886
4870836  ex 4850426
4870837  ex 4850384
4870838  ex 4850387
4870839  ex 4850225
4870840  ex 4850651
4870841  ex 4850198
4870842  ex 4850213
4870843  ex 4850330
4870844  ex 4850411
4870845  ex 4850372
4870846  ex 4850136
4870847  ex 4850338
4870848  ex 4850240
4870849  ex 4850321
4870950  ex 4850200
4870951  ex 4850008
4870952  ex 4852988




4865749 Samms 709  ex 4854848 Sas 709   4865871 Samms 709  ex 4854970 Sas 709


1976 - 1978:  901 Wagen •Sas 709


Ein neukonstruierter Prototyp der Bauart •Sas 709 wurden bei LHB 1976 gebaut. Danach wurden 1977/78 900 Serienwagen gebaut. Der Drehzapfenabstand wurde vergrößert, die Stirnklappenrungen waren neu konstruiert. Behalten wurden die seitlichen Handbremsräder. 

Gattung Wagennummern Baujahr Fabriknummern
•Sas 709 4854999 1976 LHB 01 =      1 Wagen
•Sas 709 4854639 - 4854998 1977/78 LHB 411 - 770 =  360 Wagen
•Sas 709 4854299 - 4854638 1977 Graaff 36304 - 36643 =  340 Wagen
•Sas 709 4854099 - 4854298 1978 Graaff 37378 - 37577 =  200 Wagen
 

Weitere Umbauten bis 1980



Noch vor 1980 wurde das Coilgestell vom 4870892 •Sahs 710 entfernt und der Wagen wurde zu 4850545 •Sas 710 (Zweitbesetzung!) umgezeichnet. Der ursprungliche 4850545 wurde früher zu 4870451 •Sahs 710 umgebaut!


Umzeichnungen ab 1980


4860000 - 4860900 Samms 709    ex 4854099 - 4854999 .Sas 709  
4861000 - 4861964 Samms 710    ex 4850000 - 4851104 .Sas 710  o)
4861965 - 4862680 Samms 710    ex 4851230 - 4851949 .Sas 710  o)
4862681 - 4863909 Samms 710    ex 4851950 - 4853179 .Sas 710  *)
4863910           Samms 710    ex 4850585           .Sas 710  ex 4870892 .Sahs 710

4870000 - 4870959 Sahmms 710   ex 4870000 - 4870959 .Sahs 710

 o) Die Nummerreihen wurden unter Auslassung der fehlende Wagennummern (Sahs 710 Umbau!) zusammengeschoben.
 *) Ein Wagen zwischen 4852986 und 4852999 war ausgemustert.


4869877 Sahmms 709  4864493 Samms 709 mit 52cm Stirnwände und Coilgestell  4864500 in Braun mit 52cm Stirnwände


1981 - 1987:  700 Wagen  Sa(h)mms 709


Die BA709 wurden nach 1980 weitergebaut, jedoch jetzt mit neuer Gattung Samms bzw Sahmms. Kleine zwischenseitliche Änderungen: Mindestens die letzten 200 Wagen (ab 4864417)  hatten erhöhten Stirnwände - jetzt 52cm hoch statt bisher 43,5cm. Die letzten 100 Wagen besaßen keine Handbremse mehr. Eine Reihe der Wagen (vmtl. auch die letzten 100 Wagen) bekam einen güterwagenbraune Anstrich. Siehe Bild oben und weiter unten. 

Gattung Wagennummern Baujahr Fabriksnummern
Samms 709 4864000 - 4864016 1981 Graaff 39450 - 39466 =    17 Wagen
Sahmms 709 4869800 - 4869882 1981 Graaff 39467 - 39549 =    83 Wagen
Samms 709 4864017 - 4864216 1983/84 Graaff 40591 - 40790 =  200 Wagen
Samms 709 4864217 - 4864516 1984/85 O&K-D 12217 - 12516 =  300 Wagen
Samms 709 4864517 - 4864616 1986/87 O&K-D 12517 - 12616 =  100 Wagen

 

4869947 Sahmms 710   4864975 ex 4869780 ex 4864048 Graaff 1983


Umbauten und Umzeichnungen nach 1980


Zwischen 1980 und 1984 wurden 92 •Sahs 710 zu 4863911-4863999 und 4865000-4865002 Samms 710 umgebaut. Der noch vor 1980 zu 4850545 (zweitbesetzung!) versuchsweise umgebaute 4870892 wurde dann zu 4863910 umgezeichnet.
Ab 1987 wurden die Umbauten bis 1989 fortgesetzt, jetzt zu 4864800-4864936. Ausgeführt wurden nur 69 der geplanten 137 Umbauten!
Zur selben Zeit wurden andere Samms 710 zu weitere Sahmms 710 (4870952-974) umgebaut!
1987 wurden einer, 1992 die beiden letzten Wagen 4865000-4865002 zu 4864803-4864805 umgenummert. (Für dieser Information gibt es leider kein Beleg).
Bemerkungswürdig ist auch, das der 4864827 anscheinend direkt aus der 4850399 umgezeichnet ist. Jedenfalls fehlt am Wagennummertafel ein entsprechende Angabe zu einer zwischenliegende 4870xxx Nummer! (Kann sein es war der Nummer 4870399 - ist ja nicht undenklich).

4863910  ex 4870892
4863911  ex 4870119
4863912  ex 4870617
4863914  ex 4870535
4863915  ex 4870772
4863917  ex 4870916
4863918  ex 4870879
4863919  ex 4870328
4863920  ex 4870528
4863921  ex 4870207
4863925  ex 4870680
4863926  ex 4870620
4863928  ex 4870790
4863929  ex 4870579
4863930  ex 4870914
4863931  ex 4870116
4863932  ex 4870762
4863933  ex 4870263
4863934  ex 4870693
4863936  ex 4870656
4863937  ex 4870068
4863938  ex 4870763
4863939  ex 4870683
4863942  ex 4870540
4863943  ex 4870093
4863944  ex 4870083
4863945  ex 4870556
4863946  ex 4870872
4863947  ex 4870526
4863948  ex 4870218
4863949  ex 4870718

4863954  ex 4870077
4863957  ex 4870676
4863958  ex 4870030
4863959  ex 4870797
4863960  ex 4870659
4863968  ex 4870331
4863973  ex 4870505
4863975  ex 4870465
4863977  ex 4870278
4863983  ex 4870498
4863986  ex 4870589
4863990  ex 4870072
4863996  ex 4870406
4863998  ex 4870843

4865000  ex 4870407
4865001  ex 4870428
4865002  ex 4870360
4864803  ex 4865000
4864804  ex 4865001
4864805  ex 4865002
4864806  ex 4870346
4864810  ex 4870439
4864811  ex 4870368
4864812  ex 4870403
4864814  ex 4870434
4864815  ex 4870405
4864824  ex 4870375
4864827  ex 4850399
4864828  ex 4870345
4864829  ex 4870390
4864831  ex 4870397
4864834  ex 4870343
4864836  ex 4870402
4864839  ex 4870361
4864843  ex 4870378
4864845  ex 4870350
4864846  ex 4870394
4864849  ex 4870442
4864851  ex 4870420
4864852  ex 4870430
4864857  ex 4870441
4864858  ex 4870444
4864859  ex 4870448
4864866  ex 4870338
4864868  ex 4870340
4864872  ex 4870356
4864873  ex 4870380
4864875  ex 4870384
4864878  ex 4870387
4864882  ex 4870408
4864884  ex 4870415
4864885  ex 4870416
4864886  ex 4870417
4864899  ex 4870633
4864900  ex 4870445
4864901  ex 4870447
4864904  ex 4870451
4864905  ex 4870452
4864907  ex 4870825
4864908  ex 4870826
4864909  ex 4870827
4864910  ex 4870828
4864911  ex 4870829
4864912  ex 4870830
4864913  ex 4870831
4864915  ex 4870833
4864916  ex 4870834
4864917  ex 4870835
4864918  ex 4870836
4864919  ex 4870838
4864920  ex 4870839
4864921  ex 4870840
4864922  ex 4870841
4864923  ex 4870842
4864924  ex 4870844
4864925  ex 4870845
4864926  ex 4870846
4864927  ex 4870847
4864928  ex 4870849
4864929  ex 4870850
4864930  ex 4870951
4864931  ex 4870355
4864933  ex 4870351
4864934  ex 4870364
4864935  ex 4870379
4864936  ex 4870533

 

Kurz nach der Lieferung wurden die jüngsten 100 Samms 709 (4864517-616) 1987 restlos und in Nummernreihefolge zu 4869900-4869999 Sahmms 709 umgebaut. Weitere 151 Umbauten folgten aus den restlichen Bestand von Samms 709: 51 Wagen zu 4869200-4869250 (ab 1997) und 100 Wagen zu 4869700-4869799 (ab 2000). Die Coilgestelle wurden vom Sahmms 710 genommen, welche zu gewöhnlichen Samms 710 zurückgebaut wurden. Siehe Bild oben von 4864493: Das Ladegestell führt noch eine 4870xxx Nummer!

Das Bild unten zeigt den zweitletzten Wagen, der überhaupt gebaut wurde, 4864615 > 4869998 Sahmms 709 > 4858701 Samms 709 mit 52cm Stirnwände und ohne Handbremse.

Gleichzeitig (1987) wurden ein kleiner Serie von Sahmms 710 mit Sondereinrichtung vmtl. für Schmalbandcoils (??) zu 4870960-974 umgebaut.

4869202  ex 4864110
4869210  ex 4864314
4869216  ex 4864347
4869221  ex 4864340
4869225  ex 4864134
4869229  ex 4864014
4869235  ex 4864074
4869237  ex 4864027
4869238  ex 4864369
4869244  ex 4864129
4869245  ex 4864236
4869246  ex 4864388
4869249  ex 4864341
4869700  ex 4864434
4869703  ex 4864358
4869704  ex 4864207
4869705  ex 4864391
4869706  ex 4864255
4869707  ex 4864049
4869708  ex 4864097
4869709  ex 4864263
4869710  ex 4864092
4869711  ex 4864205
4869712  ex 4864479
4869714  ex 4864246
4869715  ex 4864326
4869716  ex 4864441
4869717  ex 4864115
4869719  ex 4864229
4869720  ex 4864492
4869721  ex 4864372
4869722  ex 4864132
4869723  ex 4864045
4869724  ex 4864078
4869727  ex 4864189
4869731  ex 4864397
4869732  ex 4864021
4869733  ex 4864304
4869734  ex 4864123
4869735  ex 4864156
4869736  ex 4864374
4869737  ex 4864282
4869738  ex 4864421
4869739  ex 4864400
4869740  ex 4864170
4869741  ex 4864286
4869742  ex 4864166
4869747  ex 4864144
4869749  ex 4864206
4869750  ex 4864462
4869751  ex 4864008
4869752  ex 4864002
4869753  ex 4864054
4869754  ex 4864086
4869755  ex 4864020
4869757  ex 4864100
4869758  ex 4864004
4869763  ex 4864131
4869766  ex 4864261
4869769  ex 4864077
4869771  ex 4864016
4869772  ex 4864006
4869773  ex 4864495
4869774  ex 4864005
4869775  ex 4864274
4869777  ex 4864215
4869778  ex 4864272
4869779  ex 4864019
4869780  ex 4864048
4869782  ex 4864214
4869783  ex 4864093
4869784  ex 4864071
4869785  ex 4864153
4869789  ex 4864198
4869790  ex 4864069
4869791  ex 4864270
4869793  ex 4864023
4869795  ex 4864154
4869796  ex 4864089
4869798  ex 4864083
4870961  ex 4870179
4870964  ex 4870?82
4870966  ex 4870028
4870969  ex 4870823
4870970  ex 4870571
4870973  ex 4870593

Ein Bremsumbau sorgte dafür, dass die Wagen in Leerfahrt 120 km/h schnell laufen dürfen. Dies war (und ist) zwar nicht für die gewählte Nummerreihen zulässig, weshalb die Wagen eigentlich falsch genummert sind. Nur der Nummerreihe 4858xxx, die später für Rückbauten aus Sahmms anwendung fand, hat dieser Fähigkeit "eingebaut".

4858701 ex 4869998 ex 4864615 1987/O&K  4858681 ex 4869977 ex 4864594 Braun, 52cm Stirnwand, ohne Hbr

Wegen die neu hinzugekommenden ex DR Samms-u 454 wurden 1992-93 die 4860000-4860902 Samms 709 zu 4865000-4865902 umgenummert.

Fortlaufend wurden weitere Sahmms zu Samms rückgebaut. Diese Wagen belegten jetzt die Nummerreihen:

4864650 - 4864700 Samms 710    ex 4870000...4870959 Sahmms 710 o) Umbau 1997-2000

4864940 - 4864943 Samms 709    ex 4869700 - 4869703 Sahmms 709    EBA00B14A051 - 054 ab 2003
4864944 - 4864994 Samms 709    ex 4869749 - 4869799 Sahmms 709    EBA00B14A001...050 ab 2003

4858501 - 4858537 Samms 709    ex 4869706 - 4869742 Sahmms 709    Umbau ab 2004
4858545 - 4858599 Samms 709    ex 4869800...4869876 Sahmms 709 o)  (4858582 Umbau 6/2005)
4858615 - 4858617 Samms 709    ex 4869910 - 4869912 Sahmms 709
4858620 - 4858689 Samms 709    ex 4869916 - 4869985 Sahmms 709
4858692 - 4858701 Samms 709    ex 4869989 - 4869998 Sahmms 709

 o) Umzeichnungen siehe Tabelle hier unten:
4858545  ex 4869800
4858548  ex 4869805
4858549  ex 4869807
4858551  ex 4869809
4858552  ex 4869811
4858556  ex 4869817
4858558  ex 4869822
4858564  ex 4869835
4858568  ex 4869841
4858572  ex 4869847
4858575  ex 4869850
4858577  ex 4869852
4858582  ex 4869858
4858583  ex 4869859
4858588  ex 4869864
4858594  ex 4869870
4858595  ex 4869871
4858597  ex 4869874
4858599  ex 4869876
4864654  ex 4870018
4864659  ex 4870103
4864671  ex 4870065
4864673  ex 4870126
4864674  ex 4870059
4864680  ex 4870080
4864681  ex 4870092
4864682  ex 4870027
4864683  ex 4870134
4864686  ex 4870056
4864687  ex 4870118
4864689  ex 4870085
4864690  ex 4870104
4864693  ex 4870054
4864696  ex 4870066
4864698  ex 4870061


4871156 Sahmms-t 710  ex 4870503   

Änderung zu Sahmms 710 (4868700..) > Sahmms-t 710 (4871000..) 


Ab 1997 werden einige der soeben rückgebauten Samms 710 wieder zu Sahmms 4868700-744 umgebaut. Dabei wurden Coilladegestellen mit nur 5 Mulden aus Taehms Wagen genutzt.
Nach und nach werden ab 2002 die verbliebenden Sahmms zu Sahmms-t 4871000-699 umgebaut (?) und umgezeichnet.
 
Sahmms Sahmms-t Sahmms-t Sahmms-t
4868704  ex 4863968
4868705  ex 4863973
4868706  ex 4863957
4868707  ex 4870275
4868720  ex 4863952
4868726  ex 4870790
4868727  ex 4863939
4868732  ex 4863938
4868733  ex 4863975

4871005  ex 4870184
4871061  ex 4870145
4871070  ex 4870799
4871078  ex 4870202
4871103  ex 4870330
4871129  ex 4870534
4871141  ex 4870606
4871156  ex 4870503
4871165  ex 4870924
4871172  ex 4870778
4871173  ex 4870211
4871191  ex 4870568
4871204  ex 4870553
4871210  ex 4870874
4871227  ex 4870625
4871250  ex 4870631
4871290  ex 4870820
4871292  ex 4870149
4871322  ex 4870499
4871340  ex 4863933
4871357  ex 4870564
4871373  ex 4870190
4871374  ex 4870520
4871386  ex 4870661
4871388  ex 4870905
4871444  ex 4870737
4871446  ex 4870901
4871460  ex 4870314
4871465  ex 4868706
4871471  ex 4868704
4871495  ex 4870069
4871570  ex 4870774
4871581  ex 4868733
4871609  ex 4868732
4871614  ex 4868705
4871628  ex 4870169
4871667  ex 4870273

 


33 80 D-HRC 4816016 (Michael Schmidt)  


Salmms von 80 D-HRC


Zu Militärische Zwecke beschaffte HRC 20 Wagen ohne Rungen, aber mit fast derselben Massen wie Samms 709 (LüP 16,5m, Achsstand 9,15m, ABC-S 65,0t** (DB 100km/h max 74.0t), Gewicht 28,1t): Salmms 33-80-4816000 [P] bis 4816019, 1986 von O&K:

       33 80 D-HRC 4816016-6 Salmms
       33 80 D-HRC 4816017-4 Salmms  11231/1986/O&K


   

4852306 Samms 489   4852408 Samms 489 mit Handbremsrad


Samms 489  EBA06H08Axxx - EBA08B09Axxx


Mit über 40 Jahre sind die BA710 nach und nach alt geworden. Deshalb wurden 2006 zur Ablösung unter der EBA-Zulassungsnummer 06H08Axxx vorerst 200 Wagen Samms 489 bestellt und 2008 unter EBA08B09Axxx noch weitere (mindestens) 400 Wagen bei Tatra Vagonka Poprad bestellt. Die Wagen haben z.T. seitliche Handbremsräder und laufen auf Drehgestellen BA714.3. Die Wagen haben wie immer 6 abnehmbare Rungen, es gibt aber im Wagenboden 12 Einstecktaschen für die Rungen.  

EBA Wagennummern Baujahr Fabriksnummern
06H08A001 - 200 4852000 - 4852199 2007/08 TVP 0001 - 200 =  200 Wagen
08B09A201 - 407 4852400 - 4852606 2008/09 TVP 401 - 607 =  207 Wagen
08B09A101 - 200 4852300 - 4852399 2008/09 TVP 301 - 400 =  100 Wagen
08B09A001 - 100 4852200 - 4852299 2009 TVP 201 - 300 =  100 Wagen

 
 


Dansk Jernbanearkiv & Per Topp Nielsen © 2010